Die besten Outdoor-Kaffeemaschinen 2021

Zu einem richtigen Outdoor-Trip gehört die vorübergehende Abstinenz von vielen Alltagsgewohnheiten – Fernsehen, Instagram-Likes auf dem Handy zählen, E-Mails checken und so weiter. Aber der Verzicht aufs Kaffeetrinken?


Gibt es nicht.


Dieses wohlige Gefühl – eine Wärme, die einen beschleicht, wenn man an einem goldenen Morgen das Lagerfeuer schürt und an seinem Kaffen schlürfend in die Flammen schaut – ist einfach zu großartig, um es aufzugeben. Und mit einer dieser kleinen, transportablen und leichten Outdoor-Kaffeemaschinen musst du das auch nicht.

Die Aerobie AeroPress A80* ist für uns die beste Outdoor-Kaffeemaschine 2021.

Kaum eine der getesteten Outdoor kaffeemaschinen war so einfach zu bedienen und hat so schnell einen leckeren Kaffee zubereitet wie die AeroPress. 

Einfach einen Filter einsetzen, die Brühkammer aufdrehen, fein gemahlenen Kaffee einstreuen und heißes Wasser aufgießen. Nun drückt man nur noch den Stempel hinunter und bekommt im Handumdrehen eine köstliche Tasse Kaffee. Wenn man mit mehreren Personen unterwegs ist, kann man einfach mehr Kaffee einfüllen und das Brühkonzentrat mit heißem Wasser verlängern, ähnlich wie bei einem americano Kaffee.

Mit ihrem kleinen Pack Maß und geringem Gewicht von 377 Gramm findet die AeroPress* immer einen Platz und ist leicht mitzunehmen.

Die begeisterten Amazonrezensionen sprechen für sich!

Der Bestargot Titanium Topf* ist ein echter Allrounder unter den Outdoor-Kaffeemaschinen.

Dieser Topf ist aus 100% reinem Titan hergestellt, besitzt keine chemische Beschichtung und ist durch das verwendete Material ultraleicht, sehr robust, antibakteriell und Geschmacks und geruchsneutral.

Mit seinem Fassungsvermögen von 750 ml ist er eher einer der größeren Outdoor-Kaffeemaschinen in unserer Kaufberatung. Allerdings kann man nicht nur Kaffee kochen, sondern auch Wasser warm machen oder Essen aufwärmen wie zum Beispiel eine Suppe kochen.

Der Bestargot Titanium Topf* ist mit seinen 220g sehr leicht und kann so einfach transportiert werden, auch wenn er etwas mehr Platz wegnimmt als andere Modelle in dieser Kaufberatung. 

Der Bialetti Mokka Express* Espressokocher ist ein echter Klassiker unter den Espressokochern. Seit vielen Jahrzehnten schwören Kaffee Fans auf diesen Espressokocher.

 Aus Aluminium hergestellt lässt er sich sowohl auf Campingkocher als auch über dem Feuer und dem Herd verwenden.

Dieser Kocher ist mit seinen 510 Gramm eher ein schweres Modell, allerdings lässt er sich auseinanderschrauben und ist so einfach transportieren.

Egal ob zu Hause oder auf Reisen, dieser Espressokocher* sollte in keinem Sortiment eines Kaffeeliebhabers fehlen. 

Die Wacaco Minipresso GR* Ist das Premium Modell unter unseren Outdoor-Kaffeemaschinen.

Wenn du ein Espresso Liebhaber bist und nicht auf einen guten Espresso auf deinem Outdoortrip verzichten kannst, ist dies genau die richtige Kaffeemaschine für dich. Dank ihrer 360g ist sie kompakt und leicht zu transportieren.

Mithilfe des seitlich angebrachten Kolbens werden kleine Mengen Wasser einen Kaffee Adapter eingespritzt und nach ein paar Mal drücken erhält man mit einem durchschnittlichen Druck von ca. 8 bar, den optimalen Druck, um einen aromatischen und kräftigen Espresso zu brühen.

Für den Betrieb benötigt die Wacaco Minipresso* gar keinen Strom oder ähnliche Hilfsmittel.

Diese Outdoor-Kaffeemaschine ist die mit Abstand ästhetische von allen. Weiterhin gibt es für die Wacaco Minipresso* eine Menge an Zubehör, um sie den persönlichen Bedürfnissen anzupassen.

Eine gute Wahl, wenn man auf einen guten Espresso auf einer Outdoortour nicht verzichten möchte. 

Für alle die gerne ultraleicht unterwegs sind, ist der GSI Outdoors Kaffeefilter* genau die richtige Wahl.

Dank des Nylonfilters brauchst du nicht einmal herkömmliche Kaffeefilter mitnehmen.

Einfach den Kaffeefilter auf eine Outdoortassen stecken, grob gemahlenen Kaffee einfüllen, heißes Wasser aufgießen, abwarten bis der Kaffee durchgelaufen ist und fertig.

Danach kannst du das nylonsieb einfach auswaschen und der Kaffeefilter ist wieder einsatzbereit.

Durch seine kleinen Maße und ein Gewicht von gerade mal 11,3 Gramm ist dies der perfekte Begleiter, wenn man Wert auf wenig Gewicht legt.

Die Handpresso* Outdoor Kaffeemaschine ist genau das Richtige für Leute, die auf Campingplätzen mit dem Auto unterwegs sind.

Da diese Outdoor Kaffeemaschine Strom von einem 12 Volt Anschluss, wie beispielsweise an Zigarettenanzünder benötigt, ist dieses Modell leider nicht geeignet, um es auf längere Wanderung mit sich zu führen.

Wer jedoch nicht auf seinen Senseo Kaffee verzichten möchte und in meiner Nähe seines Autors ist, kann sich mit dieser kleinen tragbaren Kaffeemaschine wunderbaren Senseo Kaffee in nur wenigen Schritten brühen.

Diese Kaffeemaschine kann entweder einen kleinen oder einen großen Kaffee kochen. Dank der 2 bar Druck holt sie alle Aromen aus deinen Kaffeepads heraus.

Außerdem wurde sie passend für die gängigsten Getränkehaltern Autos angepasst so dass du Sie immer sicher verstauen kannst. 

Für alle Wanderer, die auch ohne Strom auskommen müssen, bietet die Firma Handpresso noch ein weiteres Modell.

Die Handpresso Pump* ist eine tragbare Espressomaschine in die man problemlos gemahlen Kaffee eingeben kann. Die Bedienung ist ganz einfach, man pumpt den Druck auf 16 bar auf wie bei einer Fahrradpumpe, gibt heißes Wasser ein, dreht die Kaffeemaschine um, drückt einfach den Knopf und schon kommt cremiger Espresso aus der Maschine.

Mit seinen kleinen Maßen und einem Gewicht von 480 g kann dir diese wertig gefertigte Hand Espressomaschine ein lebenslanger Begleiter auf deinen Wandertouren werden. 

Worauf sollte man beim Kauf einer Outdoor-Kaffemaschine achten?

Wenn man sein Zelt nicht gerade auf einem Campingplatz aufschlägt, sondern mitten in der freien Natur wird es unvermeidlich sein, dass man vielleicht tagelang nur mitgenommene und abgepackt Nahrung isst, und sich mit einem Sonnenbrand und Mückenstichen rumplagen muss.

Trotzdem muss man auf den kleinen Luxus von einer schönen heißen Tasse Kaffee nicht verzichten. 

Mit den besten Outdoor-Kaffeemaschinen 2021 aus unserem Test kannst du dir im Handumdrehen eine köstliche Tasse Kaffee brühen und so einen perfekten Start in den Tag haben. 

Bei der Auswahl der passenden Outdoor-Kaffeemaschine gibt es mehrere Faktoren zu beachten. Als erstes solltest du dir Gedanken machen, wie viel Aufwand du in das Brühen des Kaffees stecken möchtest. Bist du jemand der gerne Instant Kaffee trinkt oder jemand der lieber richtigen italienischen Kaffee trinken möchte?  

Außerdem solltest du dir überlegen, ob du Zugang zu Strom in Form von Steckdosen hast, ein Lagerfeuer machen kannst oder doch einen Campingkocher dabeihast. Die meisten Outdoor-Kaffeemaschinen benötigen heißes Wasser.

Bedenke auch mit wie vielen Leuten du unterwegs bist, wie lange deine Reise wird und wie viel Gewicht du mit dir herum tragen möchtest. Viele Outdoor-Kaffeemaschinen sind leicht, kompakt und tragbar, da sie für Wanderer die sich hauptsächlich zu Fuß fortbewegen konzipiert sind. Wenn du allerdings doch auf einem Campingplatz unterwegs bist, kannst du natürlich auch eine größere und aufwändigere Outdoor-Kaffeemaschine mitnehmen.

Es gibt vier Arten von Outdoor-Kaffeemaschinen, die fürs Camping geeignet sind. Welche du kaufen soll, hängt letztlich ganz davon ab, wie dein Kaffee schmecken soll und wie viel Zeit du zum Brühen aufwenden möchtest.

 

Kaffee Perkolatoren

Gerade beim Camping sind die sogenannten Kaffee Perkolatoren sehr beliebt da sie sowohl über dem Lagerfeuer, als auch auf dem Herd gut funktionieren.

Diese Outdoor-Kaffeemaschinen haben zwei Kammern, eine für den Kaffeesatz und eine für das Wasser.

Sie benötigen eine hohe Hitze zum Brühen des Kaffees. Je länger du den Kaffee ziehen lässt desto stärker wird er auch, daher solltest du deinen Kaffee genau im Auge behalten, um sicherzugehen das er nicht zu bitter für deinen Geschmack wird.

Die meisten Kaffee Experten empfehlen eine Brühzeit von 7 bis 10 Minuten.

 

Kaffeefilterhalter

Kaffeefilterhalter sind sehr einfach zu benutzen. Alles was du brauchst ist ein Kaffeefilter, kochendes Wasser und eine Tasse, in die der Kaffee rein Tropfen kann. Der Kaffee ist je nach Geschmack zu dosieren, kocht sich mit wenig Aufwand und der Kaffeefilter ist meist leicht, klein und somit einfach zu transportieren. 

 

French Press

Im Gegensatz zum Kaffeefilter hat die French Press meist ein Gefäß aus Glas oder Edelstahl in welches man den Kaffee zusammen mit dem heißen Wasser kippt. Nun setzt man den Deckel mit dem eingebauten Stempelsieb auf. Der Kaffee sollte ca. 4 Minuten ziehen bevor der Stempel vorsichtig heruntergedrückt wird und der Kaffee trinkfertig ist. Hast du deine persönliche Mischung einmal herausgefunden, wird dir immer ein perfekter Kaffee gelingen.

 

Mokkakannen

Mokkakannen stammen ursprünglich aus Italien und produzieren einen sehr dunklen starken, Espresso ähnlichen Kaffee. Sie bestehen aus drei Kammern, eine für das Wasser und eine für das Kaffeemehl. Wird es Wasser in der Kanne nun erhitzt entsteht ein Überdruck der das Wasser durch das Kaffeepulver gepresst und so langsam in die dritte Kammer der Kanne fließt. Mokkakannen können etwas komplizierter in der Handhabung sein, denn wenn man nicht aufpasst, kann ein sehr starker Kaffee entstehen, der einem vielleicht nicht mehr schmeckt. Trotzdem sind Mokka kann für viele Kaffeeliebhaber ein Must-Have.